Das Bauchaortenaneurysma in der hausärztlichen Versorgung

Beteiligte Klinik

Abstract

Aufgrund der Verwendung von Schlagwörtern wie „Silent Killer“ oder „Zeitbombe im Bauch“ in der Boulevardpresse sehen sich auch Hausärzte immer wieder mit besorgten Patienten oder deren Angehörigen konfrontiert. Dabei muss durchaus nicht jeder Patient invasiv therapiert werden. Sinnvoll sind das effiziente Screening von Risikopopulationen und eine individuelle Stufendiagnostik, die durch eine optimale konservative Therapie und befundadaptierte Überwachung komplettiert werden sollte. Erfahren Sie hier, was zu tun ist.

Bibliografische Daten

OriginalspracheDeutsch
ISSN1438-3276
DOIs
StatusVeröffentlicht - 02.06.2018

Anmerkungen des Dekanats

Fortbildungseinheit der Kategorie I