Jedes Bein zählt - Die zentrale Rolle der Gefäßchirurgie bei der Behandlung einer Volkskrankheit

Standard

Jedes Bein zählt - Die zentrale Rolle der Gefäßchirurgie bei der Behandlung einer Volkskrankheit. / Behrendt, Christian-Alexander; Gombert, Alexander.

in: GEFASSCHIRURGIE, Jahrgang 25, Nr. 5, 21.09.2020, S. 313-314.

Publikationen: SCORING: Beitrag in Fachzeitschrift/ZeitungAndere (Vorworte u.ä.)Forschung

Harvard

APA

Vancouver

Bibtex

@article{adf467ef3e8343ddb9da3b137547892e,
title = "Jedes Bein z{\"a}hlt - Die zentrale Rolle der Gef{\"a}{\ss}chirurgie bei der Behandlung einer Volkskrankheit",
abstract = "Deutschland verf{\"u}gt bereits seit Jahren {\"u}ber eines der modernsten und stabilsten Gesundheitssysteme im internationalen Vergleich. Mit knapp 6000 US-Dollar pro Kopf stehen wir nach den USA, der Schweiz und Norwegen an Platz vier der j{\"a}hrlichen Gesundheitsausgaben in der globalen Organisation f{\"u}r wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD)-Statistik [1]. Mehr als vier {\"A}rztinnen und {\"A}rzte kommen hierzulande auf 1000 Einwohner [2]. Unter den insgesamt etwa 2000 offiziell in Deutschland registrierten Krankenh{\"a}usern f{\"u}hren derzeit mehr als 650 Einrichtungen offen-chirurgische und endovaskul{\"a}re Prozeduren durch. Hinzu kommen etwa 100.000 Arztpraxen im ambulanten Sektor, die ebenfalls ma{\ss}geblich an der Versorgung von Patienten mit Gef{\"a}{\ss}krankheiten beteiligt sind.",
author = "Christian-Alexander Behrendt and Alexander Gombert",
note = "Editorial",
year = "2020",
month = sep,
day = "21",
language = "Deutsch",
volume = "25",
pages = "313--314",
journal = "GEFASSCHIRURGIE",
issn = "0948-7034",
publisher = "Springer Verlag",
number = "5",

}

RIS

TY - JOUR

T1 - Jedes Bein zählt - Die zentrale Rolle der Gefäßchirurgie bei der Behandlung einer Volkskrankheit

AU - Behrendt, Christian-Alexander

AU - Gombert, Alexander

N1 - Editorial

PY - 2020/9/21

Y1 - 2020/9/21

N2 - Deutschland verfügt bereits seit Jahren über eines der modernsten und stabilsten Gesundheitssysteme im internationalen Vergleich. Mit knapp 6000 US-Dollar pro Kopf stehen wir nach den USA, der Schweiz und Norwegen an Platz vier der jährlichen Gesundheitsausgaben in der globalen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD)-Statistik [1]. Mehr als vier Ärztinnen und Ärzte kommen hierzulande auf 1000 Einwohner [2]. Unter den insgesamt etwa 2000 offiziell in Deutschland registrierten Krankenhäusern führen derzeit mehr als 650 Einrichtungen offen-chirurgische und endovaskuläre Prozeduren durch. Hinzu kommen etwa 100.000 Arztpraxen im ambulanten Sektor, die ebenfalls maßgeblich an der Versorgung von Patienten mit Gefäßkrankheiten beteiligt sind.

AB - Deutschland verfügt bereits seit Jahren über eines der modernsten und stabilsten Gesundheitssysteme im internationalen Vergleich. Mit knapp 6000 US-Dollar pro Kopf stehen wir nach den USA, der Schweiz und Norwegen an Platz vier der jährlichen Gesundheitsausgaben in der globalen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD)-Statistik [1]. Mehr als vier Ärztinnen und Ärzte kommen hierzulande auf 1000 Einwohner [2]. Unter den insgesamt etwa 2000 offiziell in Deutschland registrierten Krankenhäusern führen derzeit mehr als 650 Einrichtungen offen-chirurgische und endovaskuläre Prozeduren durch. Hinzu kommen etwa 100.000 Arztpraxen im ambulanten Sektor, die ebenfalls maßgeblich an der Versorgung von Patienten mit Gefäßkrankheiten beteiligt sind.

M3 - Andere (Vorworte u.ä.)

VL - 25

SP - 313

EP - 314

JO - GEFASSCHIRURGIE

JF - GEFASSCHIRURGIE

SN - 0948-7034

IS - 5

ER -