Kommentar zu "Endovaskuläre Aneurysmaversorgung - Welche Faktoren bestimmen den Verlauf der Aneurysmen nach EVAR"

Abstract

Die Rückbildung des verbleibenden Aneurysmasacks nach endovaskulärer Aneurysmaversorgung (EVAR), lässt auf den Erfolg der Maßnahme schließen. In einer Studie untersuchte eine irische Arbeitsgruppe mittels farbkodierter Doppler-Sonografie (CDU) den natürlichen Verlauf des Aneurysmasacks nach EVAR, um perioperative Risikofaktoren zu bestimmen, die mit dem Verhalten des Aneurysmasacks assoziiert sind.

Bibliografische Daten

OriginalspracheDeutsch
ISSN2197-5922
DOIs
StatusVeröffentlicht - 01.2014