Sterblichkeit nach Anwendung Paclitaxel-beschichteter Devices in der Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit: Alles nur eine Frage des Geschlechts?

Abstract

Vor mehr als zwei Jahren, im Dezember 2018, löste eine Metaanalyse zu industriegesponserten randomisierten kontrollierten Studien (RCT) eine Welle von Diskussionen aus, die trotz einer gewissen Paclitaxel-Fatique bis heute anhalten. Mit einer zunehmenden Anzahl an Publikationen und Meinungen zum Thema ist es mittlerweile herausfordernd, eine qualifizierte Bewertung der Daten aus Beobachtungsstudien und Metaanalysen vorzunehmen. Letztlich bleibt die Schlussfolgerung daher meist eine subjektive Beurteilung, die persönliche Erfahrungen und andere Erwägungsgründe einschließt. Damit stellt dieses Anwendungsbeispiel evidenzbasierter Medizin (EbM) allerdings keine Ausnahme in der Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) dar. Ein immanenter Mangel an hochwertiger Evidenz und klaren Leitlinienempfehlungen wurde bereits früher wiederholt hervorgehoben.

Bibliografische Daten

Titel in ÜbersetzungMortality after the use of paclitaxel-eluting devices in the treatment of peripheral arterial disease: is it all just a question of gender?
OriginalspracheDeutsch
ISSN0948-7034
DOIs
StatusVeröffentlicht - 30.07.2021

Anmerkungen des Dekanats

Copyright:
Copyright 2021 Elsevier B.V., All rights reserved.